Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Dieser Bereich ist für alle offen und sollte demnach inhaltlich nicht zu wissenschaftlich gehalten werden, damit auch Laien hier mitwirken können.

THEMA: Strombooster

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6586

  • Mayday
  • ( Benutzer )
  • Maydays Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Denke das Problem wird sein, dass der Fels nicht homogen ist sondern aus verschiedenen Schichten besteht. Das Zeugs ist in Bewegung und diese immense Masse könnte beim Anheben auseinander brechen, oder Risse bilden. Einen Zylinder in dieser Dimension mit Beton ausgiessen, wäre wohl auch kaum denkbar, da der Betonverbrauch enorm wäre.

Mal angenommen das Fräsen gelingt, lastet das Gewicht dieses Mega-Klotzes auf dem Wasser, was ja auch der Sinn der Sache ist. Die Rede ist von 200 Bar Druck und dieser liegt überall an, auch auf der gesamten Dichtungen, welche vermutlich dann Kilometerlang sind! Da werden auch Sicherheitsaspekte relevant, was ist wenn die Dichtung auch nur an manchen Stellen versagt? Millionen Kubikmeter Wasser laufen aus und überfluten Häuser?!

Der Rand soll in Metall eingefasst werden, was passiert wenn Millionen Tonnen Gestein gegen einen dünne Metallwand drücken bzw, was bleibt davon noch übrig?

die Idee ist interessant, aber bei der Umsetzbarkeit hege ich Zweifel. Eine andere Idee vielleicht nicht besser; was ist wenn eine Hydraulik eine riesige Feder aus Stahl spannt? Diese Feder und damit potentielle gespeicherte Energie, lässt sich danach kontrolliert zu einem beliebigen Zeitpunkt entspannen, die Feder könnte damit einen Generator antreiben.

Man hätte allerdings beim Spannen der Feder auch Wärmeverluste, wobei es beim hochpumpen von Wasser auch welche gäbe, vielleicht aber etwas weniger.

Letzens denke ich, dass all diese Ideen keine Zukunft haben, weil die Verluste zu gross sind und die Kosten zu hoch und es widerstand der Bevölkerung bei solch Bauten geben wird.

Das sehe ich pragmatisch wie Prof. Hans Werner Sinn es ausführte; Deutschland wird den Ausstieg aus Kohle+Atomkraft nicht 100% ersetzen können mit Windkraft und Solarenergie bzw. es ist möglich vielleicht mit 1000 Milliarden Investitionen, aber dann wird es der teuerste Strompreis aller Zeiten werden.

Angenommen der Strom kann tatsächlich zu 100% aus Erneuerbarer Energie erzeugt werden, bleibt der grösste Brocken bestehen. über 80% des Gesamten Energie Bedarfes besteht nicht aus Strom, sondern Wärme und Verkehr --> Alle Heizungen für Gebäude und Prozesswärme für die Industrie, weiterhin CO2 und das kann nicht auch noch durch Windkraft ersetzt werden, ansonsten bleibt kein Land mehr übrig um Nahrungsmittel anzubauen oder Häusle zu bauen.

Auch wer Sinn nicht mag, guckt es euch an, er bringt es ziemlich auf den Punkt.


Ich finde Windkraft super und auch Solar auch, aber es löst leider nicht alles bzw. hier sollte diese Technologie da eingesetzt werden wo es vertretbar ist, einen guten Nutzen bringt. Würden 1000 Milliarden in Fusionsforschung gesteckt anstelle in übertriebene Projekte die nie wirtschaftlich sein können, hätten wir vielleicht bereits jetzt den technologischen Durchbruch den wir uns wünschen.
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Mayday.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6587

  • Asterix
  • ( Benutzer )
  • Asterixs Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 873
  • Dank erhalten: 135
  • Karma: 6
Ich habe noch eine Messung gefunden. Der Autor ( web.archive.org/web/20150621222813/http:...huber/fred_huber.php ) geht offensichtlich wie die Vertreiber von der falschen Annahme aus, daß dem Verbraucher Scheinleistung verrechnet wird. Mag ja sein, daß das im esoterischen Bereich gängige Praxis ist, im technisch-physikalischen Bereich wäre das aber technischer Betrug. Die Messwerte scheinen aber zu stimmen.

www.be-fuelsaver.net/wp-content/uploads/...cht-strombooster.pdf
Messaufbau_2014-03-11.jpg

www.be-fuelsaver.net/wp-content/uploads/...cht-strombooster.pdf
Die zweite Messung wurde mit eingeschaltetem strombooster durchgefuhrt. Dabei wurde eine Steigerung der Wirkleistung um knapp 10% festgestellt.
Das ist durchaus richtig. In Anlehnung an das, was hier tatsächlich gemessen wurde, würde ich den Satz aber etwas anders formulieren: Die von der Netzseite her bezogene mittlere Wirkleistung hat sich um knapp 10% erhöht. Eine höhere mittlere Wirkleistungsaufnahme ist durch den zusätzlichen Verbrauch des jetzt zugeschalteten Strombooster auch zu erwarten.


www.be-fuelsaver.net/wp-content/uploads/Messbericht- strombooster.pdf
Die Blindleistung nahm um 37% ab und somit sank auch die Scheinleistung um 24%. Das bedeutet dass der lokale Energieverteiler 24% weniger Stromkosten verrechnet.
Der lokale Energieversorger darf den zurück gelieferten Strom, den sogenannte Blindstrom, nicht einfach als verbrauchten Strom mitverrechnen. Das wäre doch glatter Betrug. Blindleistung und Scheinleistung kann ein Haushaltszähler alleine vom Aufbau her schon gar nicht zählen. Tatsächlich ist für den Zähler hier nur relevant, daß sich die eingespeiste und damit auch zu verrechnende Wirkleistung um etwa 10% erhöht. Der Haushaltszähler zählt ausschließlich Wirkleistung. Die Stromrechnung hat sich also bei der Messung mit Strombooster in Wirklichkeit um knapp 10% erhöht.

An den beiden folgenden Grafiken sieht man das auch sofort. Bei zugeschaltetem Strombooster (rechte Grafik) ist die Wirkleistungsaufnahme und damit der Stromverbrauch nicht wie erhofft gesunken, sondern gestiegen.

www.be-fuelsaver.net/wp-content/uploads/...cht-strombooster.pdf
Mehrverbrauch.jpg

Der Mehrverbrauch resultiert offensichtlich aus Eigenverbrauch des Stromboosters. Aus der Messung resultieren etwa 25W. Man kann dann noch in etwa ausrechenen, was durch den Strombooster jährlich an zusätzlichen Stromkosten zu erwarten ist.

0.025kW*(24*365)h*0.24€ macht etwa 52€ zusätzliche Stromkosten im Jahr. Das freut weder den Geldbeutel, jedenfalls nicht den des Käüfers, noch die Umwelt.

Kann eigentlich im Grunde auch jeder selbst noch nachmessen. Anstatt des Netzanalysators kann man einfach einen Haushaltszäher aus dem Baumarkt verwenden. Der zeigt auch gleich an, was abgerechnet wird und ist in der Regel auch noch etwas genauer als ein Netzanalysator. Der zählt auch bei hohem Oberwellenanteil erfahrungsgemäß nur das was auch verbraucht wurde. Man kann einen herkömmlichen Haushaltszähler übrigens auch mit Kleinspannung betreiben. Nach meiner Erfahrung zählt der auch beim Betrieb mit 12V Wechselstrom noch richtig. Es lohnt sich auch damit ein wenig zu experimentieren. Man lernt dann beim Experimentieren, was es mit Wechselstrommessungen so alles auf sich hat und mit welchen Methoden gewiefte Gauner ihre ahnungslosen Opfer so aufs Kreuz legen können.

.

Gruß Willi

PS: Und lasst euch nicht von einer Stromzange veräppeln. Immer daran denken, im Wechselstromnetz zeigt ein Amperemeter den zum Verbrauch gelieferten Strom (Wirkstrom) zusammen mit dem zurückgelieferten Strom (Blindstrom) an und ein Haushaltszähler zählt dort nur den verbrauchten Strom (Wirkstrom).
Das ist meine persönliche Meinung dazu.
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Wochen her von Asterix. Begründung: Link nachgetragen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6588

  • Mayday
  • ( Benutzer )
  • Maydays Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Danke Asterix

Ich denke die handeln mit Vorsatz, wissen genau was sie für Unsinn verkaufen. Auf der Seite gibt es auch noch andere "schöne" Produkte, wie den FuelSaver oder den "Wasser Verbesserungsstein". Die Margen sind riesig vielleicht ein paar Cent für einen Metallstift oder einen Stein bei Verkuafspreisen von zum Teil mehren hundert Euros. Diesen Shop hatten wir ja bereits schon einmal hier im Forum gehabt www.be-fuelsaver.net/shop
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Mayday.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6589

  • DeCanter
  • ( Benutzer )
  • DeCanters Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 223
  • Dank erhalten: 41
  • Karma: 1
Hallo,
das sehe ich auch so. Der Stromverbrauch erhöht sich um knapp 10% und wird auch so vom EVU berechnet.
Danke Willi für die Ausführungen.

Der dargestellte Versuchsaufbau ist sowieso Humbug.
Wer macht denn so etwas... Wechselstrommotor treibt Gleichstromgenerator an und betreibt Heizstäbe?
Die sollten mal einen Herdplatte nehmen und messen... dabei aber nicht nur die Leistung angeben, sondern die el. Arbeit. Da kommt nämlich noch ein wichtiger Faktor hinzu, die Zeit.

Grüße
Stephan

Nachtrag:
Die erste Messung wurde ohne eingeschalteten strombooster durchgeführt. Dabei traten etwa in der Mitte der Messung Kontaktprobleme in der Speiseleitung zu den Heizelementen auf, die sofort während der Messung gelöst werden konnten. Diese Kontaktprobleme haben keinen Einfluss auf den Nachweis der Funktion des stromboosters.
ja isses wahr? Weshalb erwähnt man das?

Nun, vielleicht gibt es in der Schweiz ja andere Stromzähler als in D. :ohmy:
Aber Mayday kann uns sicher aufklären ;)

Grüße
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von DeCanter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6590

  • Mayday
  • ( Benutzer )
  • Maydays Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Genau dasselbe, bis auf den CH-Stecker anstelle Schuko ;)

Da hab ich noch was, reichlich Stoff zum Studieren und das hat Potenzial für das nächste Wunder. Vielleicht im Forum bereits durchgekauft?! Hatte noch keine Zeit mir das genauer anzusehen, hier schonmal die Links
freie-energie-projekt.de/thomas-henry-moray-und-seine-erfindung
blog.lege.net/Free_Energy/Thomas_Henry_M..._Energy/morayrer.htm
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Mayday.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Strombooster 3 Jahre 9 Monate her #6591

  • Asterix
  • ( Benutzer )
  • Asterixs Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 873
  • Dank erhalten: 135
  • Karma: 6
Mayday schrieb:
Da hab ich noch was, reichlich Stoff zum Studieren und das hat Potenzial für das nächste Wunder. Vielleicht im Forum bereits durchgekauft?! Hatte noch keine Zeit mir das genauer anzusehen, hier schonmal die Links
freie-energie-projekt.de/thomas-henry-moray-und-seine-erfindung

Sieht klar nach Abzocke aus. Wenn man versucht die Seite zu verlassen, wird man sozusagen „zur richtigen Seite“ umgeleitet. Der Seitenbetreiber generiert seine Opfer schon fast automatisch.

opfergenerator.jpg


Sogar das „Veröffentlichungsdatum“ und das „Verfallsdatum“ wird jeden Tag zuverlässig nach oben gesetzt.

Das E-Book mit dem Geheimnis, vor dem die Stromkonzerne angeblich so viel Angst haben, entpuppt sich dann als eine „Magnet-Motor“ Bauanleitung. Die gibt es übrigens woanders auch noch umsonst:
ebook-dmm-freie-energie.pdf
[Nachtrag 26.06.2014:Unter dem Link befindet sich inzwischen das Angebot eines Bauernfängers. Mal schauen ob ich die pdf irgendwo finde. Ich kopiere die dann hier rein.]

Falls die böse Stromlobby noch nicht zugeschlagen hat und Frau Merkels Dunkelmänner noch nichts gemerkt haben sind die kostenlosen Anleitungen dort in unbegrenzter Stückzahl vorhanden.

Es ist eine simple Windmühle mit der man eine 12V-Batterie laden kann. Daß man mit dem Ding seine Stromrechnung nennenswert reduzieren kann, halte ich vorsichtig augedrückt für völligen Unsinn.

Gruß Willi

PS: Nochmal, laßt euch nicht veräppeln. Sobald Geld ins Spiel kommt, hat das ganz sicher nichts mit mehr mit freier Energie für freie Bürger zu tun. Da sind noch eine Menge Abzocker unterwegs. Leider Gottes werden diese Abzocker auch noch von einigen Seitenbetreibern u.A. regelmäßig über wohldurchdachte, aber frei erfundene Menüs aus der Gerüchteküche unterstützt. Die wollen da anscheinend auch nur mitverdienen und die Opfer kümmern die anscheinend nicht im Geringsten.
Das ist meine persönliche Meinung dazu.
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von Asterix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum